Dinge die man mit alten Smartphones anstellen kann: Funktions- und Taktgenerator für Maker Projekte

Als Maker kann man durchaus ein altes Smartphone als billige Alternative zu teurem Laborgerät missbrauchen.

Mir ist hier grad beim Aufräumen ein Breadboard mit einem altem Bastelprojekt in die Hände gefallen. Hätte mal ein dekoratives “Glühwürmchenglas” mit unabhängig ein- und ausdimmenden LEDs werden sollen. Dummerweise hab ich den Sourcecode nicht mehr. Pech.

Aber Stichwort “LED dimmen”. Die Helligkeit einer LED ist abhängig vom Stromfluss. Den Stromfluss kann/muss man mit einem Vorwiderstand einstellen. Nimmt man statt eines Widerstandes ein Potentiometer, dann kann man die Helligkeit auch regeln. Gibt da nur zwei Probleme:

  1. Der Widerstand verbrät unnötig Energie.
  2. In einem Microcontroller Projekt funktioniert das so nicht.

Microcontroller (zumindest die billigen) kennen an ihren Pins nur die beiden Zuständen HIGH und LOW bei fester Stromstärke. Hier erreicht man verschiedene Helligkeitsstufen, indem man die LED hintereinander schnell ein- und ausschaltet. Ganz normale Pulsweitenmodulation halt.

Profigerät, gut und teuer
Die Pulsweitenmodulation ist immer dann an Bord, wenn man in seiner Schaltung irgendwo einen Quarz verbaut. Das Dumme an Quarzen ist allerdings, dass sie nicht sonderlich flexibel sind und man meistens auch keinen mit genau der richtigen Frequenz zur Hand hat. Will/Muss man mit PWM experimentieren (verschiedene Frequenzen, Wellenform, Amplitude), braucht man also einen Funktionsgenerator. Die Dinger gibt es im Fachhandel fertig als klobige Laborgeräte zu kaufen, kosten dann aber auch ne ordentliche Stange Geld.

Screenshot: Funktionsgenerator APP von Keuwlsoft
Geht’s im Hobbybereich auch günstiger? Klar! Pulsweitenmodulation wird praktisch überall in der Nachrichtentechnik eingesetzt, wo Sprache zu einem Lautsprecher übertragen werden muss. Im Prinzip braucht man zum Dimmen einer LED also lediglich ein altes Smartphone mit Klinkensteckerbuchse, ein abgeschnittenes Headsetkabel und eine MP3 Datei mit 100 Hz Brummen. Etwas flexibler geht’s mit der Function Generator App von KEUWLSOFT. Könnt ihr euch einfach mit Raccoon runterladen (Suchbegriff: pname:com.keuwl.functiongenerator).

Viel Spaß beim Basteln!