August 1, 2021

Super sympathischer Podcast zum Wochenende

Von Feminismus und trojanischen Pferden. Oder: wie hacke ich eine Gesellschaft.

Ah, die erste Folge vom Haecksenwerk ist online. Ich fasse Mal kurz zusammen:

Oberhaeckse: Willkommen zu unserem erstem Podcast von Frauen, die über IT und Technik Themen reden. Haeckse #1, magst du uns mal deine Originstory erzählen?
Haeckse #1: Ja hallo, ich bin die Haeckse #1 und habe schon immer gerne gebastelt, der Gesellschaft zuliebe dann aber doch was studiert, das mich eigentlich nicht interessiert hat. Jetzt mach ich Technik Dinge und das ist total supi.
Oberhaeckse: Klasse, Haeckse #1, aber lass uns nicht zu konkret über deine Projekte reden. Jetzt ist erst mal Haeckse #2 dran. Haeckse #2, magst du uns auch deine Originstory erzählen?
Haeckse #2: Ja hallo, ich bin die Haeckse #2 und habe schon immer gerne gebastelt, der Gesellschaft zuliebe dann aber doch was studiert, das mich eigentlich nicht interessiert hat. Jetzt mach ich Technik Dinge und das ist total spannend.
Oberhaeckse: ...und das ist jetzt auch ne wunderbare Überleitung. Haeckse #3, wie siehts mit deiner Originstory aus?
Haeckse #3: Ja hallo, ich bin die Haeckse #3 und habe total das Frauenklischee studiert. Macht aber nix, weil jetzt crafte ich irgendwas mit Technik und das ist toll.
Oberhaeckse: Oha, da sind jetzt Fachbegriffe gefallen und unsere Hörer sind womöglich Dussel, die eigentlich zur Sparkassenseite wollten und nur versehentlich hier gelandet sind. Könnt ihr vielleicht noch ein paar Minuten Begriffsdefinition machen, statt was zu euren Projekten zu erzählen?
Haeckse #1: Also...
Oberhaeckse: Und das bringt uns dann auch zu Haeckse #4! Die hat ihren Bachelor nämlich in Ingenieurswissenschaften gemacht und ja... Haeckse #4... Originstory?
Haeckse #4: Ja hallo, ich bin die Haeckse #4, habe mir und meinen Arduinos selbst das Blinken beigebracht und finde Hackspaces total knorke. Aber nur die für Mädchen. Jungs sind doof.
Oberhaeckse: Tolles Stichwort. Lasst uns zum Ende hin doch nochmal nicht konkret über irgendein Projekte reden, sondern die verbliebene Zeit nutzen, um sie mit Feminismus zu vergendern. Haeckse #1, sag mal was dazu.
Haeckse #1: Ja, also für nicht-Männer ist die Szene natürlich total holpriges Terrain. Da brauchen wir Frauen und alle die es werden wollen, schon unser eigenes Baumhaus wo Jungs nicht rein dürfen. Und Förderung natürlich. Ganz viel Förderung! Sonst kriegen wir unser Baumhaus ja nicht mit Mädelz voll, mit denen wir über Feminismus quatschen können.

Tja, Erwartung voll erfüllt: eine halben Stunde unterschwellige Männerfeindlichkeit mit eingebettetem Opferfeminismus und praktisch Null Erkenntnisgewinn zum eigentlichen(?) Thema. Keine weiteren Fragen mehr, euer Ehren.